Einladung zum Europäischen Angus-Forum 10. bis 16. Juli 2020 in Deutschland

Liebe Angus-Freunde,

der Bundesverband der Deutschen Angus-Halter e.V. (BDAH) feiert im nächsten Jahr sein 65-jähriges Bestehen. Daher ist es uns eine besondere Ehre, das Europäische Angus-Forum vom 10. bis 16. Juli 2020 ausrichten und die europäische Angus-Familie in Deutschland begrüßen zu dürfen.

In Deutschland gehören fast 40.000 Mutterkühe der Rasse Angus an. In 531 Zuchtbetrieben werden 9.700 Angus-Herdbuchkühe (16% aller Fleischrind-Herdbuchkühe in Deutschland) gehalten. Damit rangiert Angus zahlenmäßig auf Platz drei der Fleischrinderrassen.

Natürlich ist es unmöglich, in wenigen Tagen alle Regionen Deutschlands zu besuchen. Deshalb haben wir unsere Besichtigungstour für das Europäische Angus-Forum auf den Norden Deutschlands mit den Ländern Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg sowie auf die Hauptstadt Berlin konzentriert. Während des Programms werden wir - neben interessanten Betriebsbesichtigungen - die Möglichkeit haben, die 25. Niedersächsische Fleischrinderschau in Tarmstedt zu besuchen sowie darüber hinaus Angus-Zuchttiere auch aus anderen Regionen Deutschlands in einer kleinen Angus-Schau "Präsentation deutscher Top-Genetik" auf dem Hof Oelkers in Augenschein zu nehmen.

Wir laden Sie sehr herzlich zum Europäischen Angus-Forum nach Deutschland ein und freuen uns auf ein interessantes Besichtigungs­programm, eine erfolgreiche Mitgliederversammlung des Europäischen Angus-Sekretariats, viele fruchtbare Züchtergespräche und -diskussionen und eine künftig noch engere Zusammenarbeit aller europäischen Angus-Züchter.

Hier finden Sie

das Tourprogramm,

das Anmeldeformular,

die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie die Stornobedingungen des Tourveranstalters, Reisebüro Kusch, 38458 Velpke.

Für die Planung und Vorbereitung des Europäischen Angus-Forums erbitten wir Ihre Anmeldungen möglichst bis zum 12. Februar 2020 (per Fax an +49 3963 255942, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auch über die Online-Registrierung). Herzlichen Dank! 

Mit freundlichen Grüßen

Dietz Kagelmann, Vorsitzender

Dr. Sabine Schmidt, Geschäftsführerin

 

Video European Angus Forum 2020

 

Prüfergebnisse der FHB Eigenleistungsprüfung 2019

Die Prüfergebnisse der diesjährigen FHB Eigenleistungsprüfung liegen vor und können auf der Internetseite der IG Angus West abgerufen werden.

https://ig-angus-west.de/pruefergebnisse-der-fhb-eigenleistungspruefung-2019/

 

Anguszüchter der IG-Angus West gehen neue Wege

Zum zweiten Mal hatten die Züchter der IG Angus-West zum der Tag der offenen Tür der Prüfstation für Angusbullen in Everswinkel eingeladen. Für die Vermarktung der Prüfbullen besteht nämlich eine Besonderheit. Sie werden nach Beendigung ihrer Eigenleistungsprüfung, die durch das FHB Bonn organisiert und durchgeführt wird, nicht öffentlich versteigert, sondern Kaufinteressenten und Verkäufer einigen sich in privaten Gesprächen über die Verkaufssumme. Die bisherigen Ergebnisse waren für alle Seiten durchaus positiv, so dass eine Fortführung dieses Verfahrens auf der Hand lag.

Weiterlesen: Anguszüchter der IG-Angus West gehen neue Wege

Validierung des Doppellendergentests im Rahmen der SNP-Typisierung abgeschlossen

Pünktlich zum 01.10.2019 konnte die Validierung des Doppellender-Gentests im Rahmen der SNP-Typisierung positiv abgeschlossen werden. Für alle 96 untersuchten Proben wurden die gleichen Ergebnisse ermittelt; sowohl mit dem herkömmlichen Labortest als auch durch Ableitung anhand der SNP-Marker auf dem EuroG_MD durch das vit. Damit können ab sofort die bei der SNP-Typisierung anfallenden Ergebnisse zum Doppellender-Status (nt821-Marker) verwendet werden. Das bedeutet für Sie, dass Sie bei den routinemäßigen Abstammungskontrollen mittels Kombitest (siehe Beitrag im FleischrinderJournal 3/2019, Seite 6/7) automatisch auch ein Ergebnis zum Doppellender-Status des untersuchten Tieres erhalten. Der Nachweis eines negativen Doppellender-Status ist seit dem 01.10.2019 Voraussetzung für die Körung von Angusbullen in das Herdbuch A.

 

 

Irlandreise des BDAH vom 23. bis 29.08.2019

Mit 45 Reiseteilnehmern machte sich der Bundesverband Deutscher Angus-Halter e.V. (BDAH) auf nach Irland um die grüne Insel, die landwirtschaftlichen Angusbetriebe und natürlich den Stand der Angusrinderzucht in Irland näher kennenzulernen. Gleich vorweg: Infolge der hohen Niederschläge (1200 mm/qm und mehr), des milden Klimas und der Bodenbonitäten lässt der saftig dunkelgrün schimmernde dichte Grasbestand keine Futterwünsche für die irischen Angus offen. Eine Augenweide für unsere oft mit Trockenheit kämpfenden Angushalter. Erschreckend ist allerdings die Zunahme des für Pferde und Rinder giftigen Jakobskreuzkrauts auf extensiveren Weideflächen in Irland. Hektarweise wird die landwirtschaftliche Nutzung eingestellt und Sukzession breitet sich aus. Eine Lehre, die wir daraus ziehen sollten, lautet: „Wehret den Anfängen“.

Weiterlesen: Irlandreise des BDAH vom 23. bis 29.08.2019

In Erinnerung an unseren Ehrenvorsitzenden Ulrich Edel


Unerwartet und tief betroffen mussten wir die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, dass unser Ehren­vorsitzender Ulrich Edel am 17. September 2019 verstorben ist.

Ulrich Edel war über fast 4 Jahrzehnte eine der prägenden Persönlichkeiten der deutschen Anguszucht.

Weiterlesen: In Erinnerung an unseren Ehrenvorsitzenden Ulrich Edel

8. Aberdeen Angus Auktion Germany

 

[Update] 8. Eigenleistungsprüfung in Everswinkel

 

8. Eigenleistungsprüfung in Everswinkel
am 11. und 12. Oktober 2019
Präsentation der Angusbullen mit Programm

Es ist immer wieder interessant, eine größere Anzahl Bullen miteinander zu vergleichen und zu beurteilen, die unter den gleichen Bedingungen aufwachsen. Diese Option für Zuchtbullen gibt es nur bei einer Stationsprüfung, und die Anguszüchter im Fleischrinder-Herdbuch Bonn (FHB) sind froh, dass Ihnen diese Möglichkeit geboten wird. Es ist deshalb auch nicht überraschend, dass alle 16 Prüfplätze mit züchterisch interes­santen Bullen belegt sind. Die Leistungsfähigkeit der in Everswinkel geprüften Bullen wird eindrucksvoll in der Schätzliste der RZF-Zuchtwerte (Angus Bullen Vit Verden 2018) belegt. Mitte Juni dieses Jahres war es wieder soweit. Auf dem Betrieb von Dr. Lütke-Bornefeld in Everswinkel (bei Münster/Westf.) startete die 8. Eigenleistungsprüfung für Angusbullen aus dem Zuchtgebiet des (FHB). Nach einer vierwöchigen Vorbereitungszeit begann Mitte Juli die 120 Tage umfassende Leistungsprüfung. Danach stehen Anfang November die dann gekörten Bullen zum Verkauf.

Weiterlesen: [Update] 8. Eigenleistungsprüfung in Everswinkel